Ingrid Erhardt (Hg.)

Resonanzprozesse zwischen Werk und Biografie

Jahrbuch für Psychoanalyse und Musik, Band 5

Cover Resonanzprozesse zwischen Werk und Biografie

EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Jahrbuch für Psychoanalyse und Musik (ISSN: 2367-2498)

Verlag: Psychosozial-Verlag

252 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Juli 2021

ISBN-13: 978-3-8379-3043-6, Bestell-Nr.: 3043

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837930436
Resonanzprozesse entstehen sowohl im Konzertsaal, zwischen Musiker*innen und Publikum, als auch in der psychotherapeutischen Beziehung. Doch wie lassen sich diese Schwingungen, gleichzeitig allgegenwärtig und schwer zu fassen, einfangen?

Die Beiträger*innen widmen sich dieser faszinierenden Schnittstelle zwischen Musik und Psychoanalyse aus interdisziplinärer Perspektive. So werden Resonanzprozesse u.a. aus kulturtheoretischer und klinisch-praktischer, aus psychoanalytischer und musikwissenschaftlicher Sicht zugänglich. Die Autor*innen gehen dabei Stimmungen und Erfahrungen, die in therapeutischen und musikalischen Resonanzprozessen mitschwingen, auf den Grund und forschen nach Zusammenhängen zwischen Biografie und künstlerischem Schaffen.

Mit Beiträgen von Seong-u Bak, Aleksandar Dimitrijević, Ingrid Erhardt, Barbara Gindl, Sebastian Leikert, Christopher Mahlstedt, Pietro Massa, Wolfgang Mastnak, Wolfgang Tschacher und Herbert Will

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Einführung

Kleine Bemerkung zur Geburt der Psychoanalyse aus dem Geist der Literatur – ein Horsd’oeuvre
Sebastian Leikert

Vorwort
Ingrid Erhardt

Musikwissenschaftliche Untersuchungen

Resonanzprozessoren
Interdependenzfunktion zwischen Biografie und Werk
Wolfgang Mastnak

Flug und Ekstase in Alexander Skrjabins Tonsystem
Gedankenwelt und Visionen eines Mystikers
Pietro Massa

Psychoanalytische Perspektiven zur Musik
Geburt der Selbstpsychologie aus dem Geist der Musik
Aleksandar Dimitrijević

Was wäre eine psychoanalytischeWerkinterpretation?
Bachs Wohltemperiertes Klavier im Schnittpunkt biografischer und musikgesellschaftlicher Transformationen
Sebastian Leikert

BiografischeÜberlegungen zur Rolle des Ichideals und des Trostes bei Brahms am Beispiel des Ave Maria Op. 12
Seong-u Bak

Klinische Perspektiven zu Prozess und Beziehung

Resonanzprozesse in der Musik und in der psychoanalytischen Beziehung
Ingrid Erhardt

Musik als Medium der Resonanz und der emotionalen Lebendigkeit
Eine psychoanalytische Fallstudie
Herbert Will

Anklang und Berührtheit
Resonanzerfahrungen als Grundprinzip therapeutischer Beziehung
Barbara Gindl

Empirische Forschung zu Musikerleben

Resonanzprozesse und Synchronie beim Musik-Erleben
Wolfgang Tschacher

Unterschiede in der emotionalenWahrnehmung freier Improvisation zwischen den Musizierenden
und Rezipierenden
Christopher Mahlstedt