Aktuelles

Abwehr und Ausstieg

Abwehr und Ausstieg

Im Tagesspiegel vom 25. September schreibt Hans-Jürgen Wirth über Holocaust, Hiroshima und Fukushima und ergründet, warum die Menschen in Deutschland und in Japan so unterschiedlich mit Atomenergie und Katastrophen umgehen: »Die extrem unterschiedlichen Reaktionen auf Fukushima haben historische Ursachen. Mit der Erfindung der Kernspaltung und dem Abwurf der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki im August 1945 war die Menschheit in eine neue Phase eingetreten.«

Als »die beiden Hauptverantwortlichen für den Zweiten Weltkrieg« erlebten Deutschland und Japan schwere Traumata. Doch auch »nach Kriegsende wiesen beide Länder Ähnlichkeiten auf. Beide suchten engen Anschluss an die USA und die westliche Welt, beide erlebten einen spektakulären wirtschaftlichen Aufstieg«. Einer der frappierenden Unterschiede ist jedoch, »dass Japan radikal auf die Kernkraft als Energiequelle setzte und es keine nennenswerte gesellschaftliche Kontroverse über die friedliche Nutzung der Kernenergie gibt« – im Gegensatz zu Deutschland.

Lesen Sie weiter auf www.tagesspiegel.de.

Zum Thema erschien im Psychosozial-Verlag:


Hans-Jürgen Wirth
Von Hiroshima über Tschernobyl bis Fukushima. Was bedeutet die »kriegerische«, was die »friedliche« Nutzung der Atomkraft für unsere seelische Befindlichkeit? (PDF-E-Book)
psychosozial 125 (2011), 81-93
EUR 5,99

Sofort-Download

Narzissmus und MachtHans-Jürgen Wirth
Narzissmus und Macht
Zur Psychoanalyse seelischer Störungen in der Politik
EUR 19,90

»Eine exzellente Studie, die das Dilemma egozentrischer Machtausübung beschreibt.« Caroline Fetscher im Tagesspiegel vom 2. Juli 2011 Die Möglichkeit, politische oder ökonomische Macht auszuüben, nährt Größen- und Allmachtsfantasien. Umgekehrt bahnen Karrierestreben und Rücksichtslosigkeit den Weg zu den Schaltzentralen der Macht. In detaillierten Fallstudien – u. a. über Ministerpräsident Uwe Barschel, Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl, Ex-Sponti und Außenminister Joschka Fischer und Serbenführer Slobodan Milosevic – analysiert der Autor die Verflechtungen zwischen Persönlichkeitsmerkmalen, individueller Psychopathologie und den ethnischen, religiösen und kulturellen Identitätskonflikten der jeweiligen Bezugsgruppe und denen der Gesellschaft. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Angst, Apathie und ziviler UngehorsamHans-Jürgen Wirth (Hg.)
Angst, Apathie und ziviler Ungehorsam
Über den Umgang mit existentiellen Bedrohungen am Beispiel von Tschernobyl
EUR 16,90

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes legen sozialpsychologische Thesen und Analysen vor über die Zusammenhänge zwischen Angst und Apathie, die Bedeutung existentieller Ängste im Jugendalter, die mediengerechte Inszenierung von Politik, aber auch über die Möglichkeiten zu politischem Engagement und zum zivilen Ungehorsam. Das Thema, veranschaulicht am Beispiel des Reaktorunglücks von Tschernobyl, hat im Hinblick auf den Krieg in Jugoslawien neue, ungeahnte Bedeutung und Aktualität gewonnen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

psychosozial 29: Nach Tschernobyl - regiert wieder das Vergessen? Hans-Jürgen Wirth (Hg.)
psychosozial 29: Nach Tschernobyl - regiert wieder das Vergessen?
(9. Jg., Nr. 29, 1986, Heft II)
EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

10 Thesen zu Tschernobyl (PDF-E-Book)Günther Anders
10 Thesen zu Tschernobyl (PDF-E-Book)
psychosozial 29 (1986), 7-10
EUR 5,99

Sofort-Download

Zurück